RPG Architects

Aus Makerpendium.de
RPGA.info kurz vor seiner Schließung
Das „Kamikaze Board“ von RPG Architects um 2015
Das Forum von RPGMaker2000.de im Oktober 2003
Eines der wenigen erhaltenen Bilder von RPGMaker2000.de

RPG Architects (beziehungsweise RPGA.info) war eine der ältesten deutschsprachigen Maker-Communities und existierte von Ende 2000 bis 2017.

Die Seite wurde im Dezember 2000 von Raziel unter dem Namen RPGMaker2000.de gegründet und war bis Ende 2005 hauptsächlich unter diesem Namen bekannt. Ab 2006 wurde sie von neuen Betreibern weitergeführt, umgestaltet und in RPG Architects umbenannt.

RPG Architects gehörte über Jahre gemeinsam mit dem RPG-Maker-Quartier und dem RPG-Atelier zu den „großen Drei“ der deutschen Maker-Szene. Das Forum der Seite wurde auch als Kamikaze Board bezeichnet, was zuweilen der ganzen Seite den Spitznamen Kami einbrachte. Zeitweise galt das Kamikaze Board als eine der „großen drei“ der ursprünglichen Maker-Communities im deutschsprachigen Raum.

In den letzten Jahren ihres Bestehens war die Seite kaum noch aktiv und wurde Ende 2017 schließlich vom Netz genommen.

Geschichte

RPGMaker2000.de wurde Ende 2000 von Raziel gegründet und ging vermutlich am 25. Dezember 2000 online. Schon drei Tage später verzeichnete die Seite einen so großen Besucheransturm, dass sie zeitweise nicht mehr erreichbar war. Im Januar 2001 wurde daher 4Players.de als Hostingpartner gewonnen, die unter anderem auch das RPG-Maker-Quartier beherbergten. Ein Forum kam bald darauf ebenfalls hinzu. Für dieses etablierte sich schon bald der (anfangs noch inoffizielle) Name Kamikaze Board.

RPGMaker2000.de wuchs schnell zu einer der wichtigsten deutschen Maker-Communities und gehörte zu den „großen drei“ deutschen Zentren Maker-Szene. Schon sehr bald schlossen sich bekannte Namen dem Staff an, unter anderem Sephiroththe23, Seijuro, MetaZero (damals noch Cifer-FFR), Beliar, Radical Dreamer, CT, Marlex (zeitweise sogar Co-Webmaster), Kefka, Kokibi, SOM oder DeathScythe. In späteren Zeiten gehörten auch Holo, Wolfsrudel, Fenryl, Septic, Teclis oder KD zum Team. Auch WilderDudelSack, Biohazard und Prinz Seek moderierten dort jeweils zeitweise eigene Subforen zu ihren Projekten.

Im Oktober 2001 wurde die Seite einem Relaunch mit neuem Design unterzogen. Dieses dunkle Design prägte die Seite für die nächsten Jahre. RPGMaker2000.de war neben RPG2k.de lange eine der wenigen größeren deutschen Communities, die den RM2k nach 2002 noch direkt in ihrer Download-Sektion anboten. Wann genau die Bezeichnung Kamikaze-Board auftauchte und weshalb genau dieser Name verwendet wurde, ist nicht mehr ermittelbar. Kamikaze-Board ist jedoch seit mindestens Februar 2002 in Verwendung.[1]

Um 2001 war RPGMaker2000.de noch deutlich größer als das RPG-Maker-Quartier und nach RPGMaker2k.de die Nummer Zwei der deutschen Maker-Communities. Ein Jahr später war RPGMaker2000.de deutlich zurückgefallen und vom Quartier überholt worden. Auch in den Folgejahren konnte es nicht mehr die selbe Bedeutung erreichen, die es für die deutsche Maker-Szene in den ersten beiden Jahre hatte.

Obwohl RPGMaker2000.de schon früh eine Partnerschaft mit dem RPG-Maker-Quartier hatte und auch optisch und vom allgemeinen Stil her diesem sehr ähnelte, gab es bei der Userschaft in den ersten Jahren noch sehr viel mehr Übereinstimmungen mit RPGMaker2k.de - dem heutigen RPG-Atelier. Etliche prominente Mitglieder von dort waren in der Zeit von 2001-2002 auch im Staff von RPGMaker2000.de aktiv, darunter etwa Simon Rage, Yoota, CT, SOM oder Wachenroeder. Nach dem Heil-SquareNet-Skandal gingen etliche gebannte User im Kamikaze-Board ins „Exil“.

Ab Ende 2003 zog sich Seitengründer Raziel weitgehend zurück von der Seite. Da der Verlust der alten Domain RPGMaker2000.de absehbar war, bildete Sephiroththe23 ein neues Staff-Team, dem neben ihm unter anderem Veyrne und Freya angehörten und begann einen Umzug der Seite auf eigene Server. Ab 2004 wurden der Name RPG Architects und die Domain rpga.info eingeführt. Anfang 2006 wurde der Umzug auf eigene Server final vollzogen. Nach einem großen Redesign war die Seite kaum mehr wiederzuerkennen; Der Name und das alte Logo von RPGMaker2000.de wurden endgültig durch RPG Architects ersetzt. RPGA.info blieb weiterhin eine der größten deutschen Maker-Communities. Zeitweise konnten dort Cherry und Biohazard als Mitarbeiter gewonnen werden.

In dieser Zeit koordinierte RPG Architects federführend die Zusammenarbeit der deutschen Maker-Szene mit der Zeitschrift Bravo Screenfun und stand auch in Kontakt mit Enterbrain.

Ebenfalls 2006 wurde das Projekt Makeropedia gestartet, eines der ersten deutschsprachigen RPG-Maker-Wikis. 2009 beteiligte sich RPG Architects am Scientia-Wiki, worin auch die Makeropedia aufging.

Wie die anderen Makercommunities der ersten Stunde öffnete man sich zwar auch für neuere Maker-Versionen, der Schwerpunkt blieb jedoch stets auf RM2k und RM2k3.

Bis 2012 wurde RPG Architects regelmäßig aktualisiert. Nach 2012 begann der Verfall der Seite und auch die Community schlief zunehmend ein. Das nur noch wenig aktive Forum wurde zunehmend von Spambots verwüstet. Ende 2017 wurde RPGA.info nach über 17 Jahren schließlich vom Netz genommen, allerdings mit dem Hinweis We will be back. Damit ging eine immense Menge an Geschichte und Wissen über die deutsche Maker-Szene dauerhaft verloren.

Charakterisierung der Community

Als eine der Ur-Communities der deutschen Maker-Szene hatte RPG Architects eine bewegte Geschichte hinter sich. Besonders als die Seite noch RPGMaker2000.de hieß, hatte sie große Gemeinsamkeiten mit dem RPG-Maker-Quartier. Diese waren zum einen optischer Natur, die damaligen Designs der Seiten (und besonders der Foren) waren farblich sehr ähnlich. Auch die Community, wenngleich um einiges kleiner, ähnelte der des Quartiers. Sie war im Durchschnitt etwas jünger und „anarchischer“ als jene im RPG-Atelier. Mit dem Quartier bestand längere Zeit eine Partnerschaft, auch etliche Staffmitglieder waren auf beiden Seiten aktiv. Nach dem Redesign und dem Umzug auf RPGA.info orientierte sich die Seite stärker am RPG-Atelier.

Das Kamikaze-Board setzte als eines der wenigen deutschen Makerforen sogenanntes „Pruning“ ein, also das automatische Löschen von Forenthemen, in denen für bestimmte Zeit keine neuen Beiträge mehr gepostet wurden. Dies führte bereits während des Bestehens der Seite zu einem enormen, konstanten Verlust an Foren- und Communitygeschichte, wurde aber bis zum Schluss beibehalten.

Links

Öffnen / Schließen
● Bedeutende Maker-Communities



Sonstige Sprachen
Alex d'Or (fr) ・ centrorpg.com (pt-br) ・ FreeM.ne.jp (jap) ・ RPG-Maker.fr (fr) ・ rpg2s.net (it) ・ RPGMaker.ru (ru) ・ RPGMaker.su (ru) ・ RPGCreative.net (es) ・ Tsukuru.pl (pl)