GamingGroundZero

Aus Makerpendium.de
Gaminggroundzero logo.gif
Einer der wenigen erhaltenen Screenshots, ca. 2003
GGZ ca. 2012

GamingGroundZero.com, kurz auch GGZ, war eine US-amerikanische RPG-Maker-Community. Sie wurde Ende 2000 oder Anfang 2001 von Wishmoo und QHeretic gegründet und war zeitweise eine der größten Maker-Communities weltweit. Der Fokus lag primär auf dem RPG Maker 2000 und später auch dem RPG Maker XP und neueren Versionen.

GamingGroundZero.com entstand durch eine Fusion der Webseiten von QHeretic und Wishmoo. Wishmoo war im echten Leben die Mutter von QHeretic. Wenig später kamen auch noch einige weitere, kleinere Maker-Seiten, wie Inferno Gaming und RPGUnderground, hinzu. In der Anfangszeit der Maker-Szene gewann „GGZ“ unter anderem deshalb stark an Reichweite, weil es zu den ersten Partnerseiten von Dons Maker-Community gehörte und auch Don Miguel selbst bei GGZ aktiv war. Anfang 2001 war GamingGroundZero kurzzeitig offline, da eine Fusion mit RPG2kNet.com in Arbeit war. Diese wurde jedoch im letzten Moment abgebrochen und die beiden Communities doch weiterhin allein betrieben.

GamingGroundZero war bekannt für viele dort exklusiv veröffentlichte Spiele und Ressourcen. Speziell auch zum deutschsprachigen Raum hatte die Seite umfangreiche Verbindungen. Unter anderem bestand seit 2001 eine Partnerschaft mit dem RPG-Atelier bzw. dessen Vorläufern. Etliche Entwickler aus der deutschen Community, darunter etwa KoA-Angel, Remains of Scythe oder Dhan, verbreiteten ihre Spiele bzw. Ressourcen im englischsprachigen Raum teils exklusiv über GGZ. Im Forgotten E-Book ist GGZ die einzige englischsprachige Maker-Community in der Linksektion. Auch das R-PG Minerva wurde im englischsprachigen Raum hauptsächlich dort vorgestellt.

Die Seite war nicht unumstritten, insbesondere wegen seiner Administratorin Wishmoo. Sie verursachte mehrere Kontroversen, unter anderem nachdem sie mehreren Usern im Teenager-Alter mit rechtlichen Schritten drohte, weil diese abgewandelte Versionen von GGZ-exklusiven Ressourcen weiterverbreiteten (darunter auch gerippte Grafiken). GGZ fuhr außerdem eine äußerst harte Politik gegenüber dem RPG Maker 2003. Solange dieser nicht offiziell auf Englisch verfügbar sei (was während der aktiven Zeit der Seite nicht geschah), waren sämtliche Spiele, Ressourcen und sogar Screenshots oder Diskussionen über diese Maker-Version verboten. GGZ wollte damit nach eigenen Angaben die illegale Verbreitung des RPG Maker 2003 nicht unterstützen, damit Enterbrain eines Tages eine offizielle RM2k3-Version veröffentliche. Ironischerweise galt dies aber nicht für den RPG Maker 2000, obwohl dieser damals ebenfalls nicht offiziell auf Englisch erwerbbar war. Diese Haltung gegenüber dem RM2k3 trug sicherlich zur Ausdünnung der Community in späteren Jahren bei. Das Verhältnis von QHeretic zu seiner Mutter war ab etwa 2002/03 ebenfalls zerrüttet, sodass sich dieser ebenfalls von GGZ zurückzog.

Auf GamingGroundZero wurde außerdem eine relativ harte Bann-Politik verfolgt. Dies führte, zusammen mit dem als schwierig geltenden Adminstab, zu einem großen Kreis an „Hatern“. Eine erbitterte Feindschaft gab es mit der Webseite GamingW.net. Sie war sogar so stark ausgeprägt, dass auf GGZ Benutzer gebannt wurden, die in ihren Projekten Ressourcen von GamingW verwendeten. Gegen Ende seines Bestehens deaktivierte GamingGroundZero daher die Registrierung von Neumitgliedern, was den Niedergang der damals bereits angeschlagenen Community weiter beschleunigte. Spätestens ab 2013/14 war „GGZ“ kaum noch aktiv. Ende 2016 ging die Seite vom Netz. Nach Aussagen von QHeretic ist seine Mutter Wishmoo inzwischen verstorben.


Öffnen / Schließen
● Bedeutende Maker-Communities

Deutschsprachig


Sonstige Sprachen
Alex d'Or (fr) ・ centrorpg.com (pt-br) ・ FreeM.ne.jp (jap) ・ RPG-Maker.fr (fr) ・ rpg2s.net (it) ・ RPGMaker.ru (ru) ・ RPGMaker.su (ru) ・ RPGCreative.net (es) ・ Tsukuru.pl (pl)