Quartier-Comic

Aus Makerpendium.de
Quartier-comic-beste-szene.png

Der Quartier-Comic war ein von Mai bis Juni 2003 im RPG-Maker-Quartier veröffentlichter Comic. Er wurde von Remains of Scythe gezeichnet und geschrieben. Er war der wohl erfolgreichste und langlebigste Foren-Comic in der deutschen Maker-Szene.

Inhaltlich thematisierte er auf humorvolle Weise die Quartier-Community sowie einige ihrer damals bekanntesten Mitglieder. Der Comic ist voller Anspielungen und Insiderwitze und ist auch heute noch eine gute Hommage an das Quartier zu seinen besten Zeiten.

Es gab verschiedene Versuche, den Quartier-Comic später wiederzubeleben; letztlich blieben alle diese aber erfolglos.

Allgemeines

Folge 28

Die Idee zum Comic hatten Artifex und Remains of Scythe, die die Story gemeinsam erdachten. Die zeichnerische Umsetzung stammt hingegen von Remains of Scythe alleine.

Insgesamt erschienen 34 meist kurze Folgen, beginnend ab dem 2. Mai 2003. Im ersten Monat seines Bestehens gab es fast jeden Tag eine neue Folge, danach wurde ihr Erscheinen unregelmäßiger. Die ersten 20 Folgen waren in Schwarz-Weiß gehalten, ab dann gab es Farbzeichnungen. Am 6. Juli 2003 erschien mit Folge 34 die letzte Ausgabe des Comics. Sie endete zwar mit den Worten „To be continued...“, eine Fortsetzung erschien allerdings nie.

Folge 1

Charaktere

Fast alle Charaktere, die einen Auftritt im Comic hatten, waren damals aktive Quartier-User, überwiegend auch Mitglieder des Staffs. Deren Verhalten wurde im Comic auf eine humorvoll-überzeichnete Art dargestellt. Das Aussehen der Comic-Charaktere basierte häufig auf den Forenavataren der jeweiligen User. Die einzige komplett fiktive Person war SupersaiyajinspammerZ, ein klischeehafter Dragon-Ball-Z-Noob-Spammer. Xenthor, der frustrierte, vermeintlich geniale User, der sich nicht ausreichend beachtet fühlt, basiert auf dem fast gleichnamigen Benutzer Xentor, der sogar kurzzeitig Moderator im Ressourcenforum war.[1]

Die namentlich im Comic vorkommenden und real existierenden User sind:

Folge 2

Handlung

In den ersten acht Folgen werden lediglich die einzelnen Protagonisten vorgestellt und scherzhaft der Alltag im Quartier-Forum porträtiert. Besonders im Fokus steht dabei der Staff. Neben den Quartier-Mods und -Admins fällt auch Xenthor auf, ein frustrierter, aber ambitionierter User, dem nicht genügend Respekt und Anerkennung gezollt werden. Er würde gerne das Forum übernehmen, aber wird doch nirgends ernstgenommen. In Folge 9 taucht schließlich SupersaiyajinspammerZ auf. Dieser ist ein DBZ-Noob-Spammer der übelsten Sorte und bedroht die Zukunft des Forums. Nach und nach überwindet er einen Staffler nach dem anderen. GandalfDerGraue kann ihn nicht am Betreten des Foren-RPGs hindern, Dr. Alzheim wird von SupersaiyajinspammerZ gnadenlos weggespammt und Stööö und FOXER scheitern auch mit einem Frontralangriff. Asuka-Chans und Den Ws Versuch ihn aufzuhalten ist ebenso chancenlos wie Kokibis Flaming-Attacke. Schließlich gibt SupersaiyajinspammerZ seinen wahren Meister und Auftraggeber preis: Xenthor. Dieser steht nun unmittebar vor seiner Übernahme des Quartiers.

Während die Lage aussichtslos scheint, sucht das Superheldentrio um Brainstormer, Artifex und Rattikarl andernorts verzweifelt nach einer Geheimwaffe um Xenthor und seinen Lakaien doch noch aufzuhalten. Im letzten Moment, als alles schon verloren scheint, kehren diese mit der Geheimwaffe zurück an die Front, wo die Quartier-Mods eigentlich bereits geschlagen wurden. Mit im Gepäck haben die drei Admins einen Vertrag mit Russisch-Inkasso und den Ex-Admin Lenin. Dieser macht klar, dass Xenthor hoch verschuldet und zahlungsunfähig ist. SupersaiyajinspammerZ erkennt, dass Xenthor ihn nicht mehr bezahlen kann und wendet sich daher von seinem Auftraggeber ab - schließlich ist er ein bezahlter Troll aus dem RPG-Ring. Während Alexius Hawkwood die finanzielle Lage im Quartier sondiert, verurteilt Lenin den besiegten Xenthor unterdessen zu 20 Jahren kommunistischem Linux-Arbeitslager.

Die Gefahr scheint vorerst gebannt - doch welche neuen Herausforderungen warten schon auf den Quartier-Staff?

Möglicher Neustart

Andrej plante Jahre später einen Neustart des Comics mit neuer Story und neuen Hauptfiguren. Obwohl schon einige Details ausgearbeitet wurden, kam es letztlich nie zu einer Veröffentlichung.

Links

Quellen

Öffnen