Rm2k Kurs (Quartier)

Aus Makerpendium.de

„entschuldige aber deine Fragen sind einfach nur peinlich. Mach den Kurs und lad dir das Forgotten Ebook runter, fertig...“

Artifex[1]

Der Kurs war sehr textlastig

Der Rm2k Kurs im RPG-Maker-Quartier war ein von Rattikarl zwischen 2001 und 2004 erstellter Kurs für den RPG Maker 2000. Er war zeitweise eines der bekanntesten deutschsprachigen Tutorials, insbesondere in der Frühzeit der Maker-Szene. Im Quartier war er teilweise auch schlicht als „der Kurs“ bekannt.

Rattikarls Rm2k Kurs galt längere Zeit als Referenz-Anleitung im Quartier und war auch in anderen Foren bekannt. Im Quartier war der Kurs prominent über das Menü der Hauptseite erreichbar und wurde im Forum regelmäßig empfohlen. Er war speziell für Einsteiger konzipiert und setzt kein Vorwissen voraus. In der Zeit um etwa 2002 war es Usus, dass im Quartier bei fast jeder Noobfrage in einer der ersten Antworten aufgefordert wurde, „den Kurs“ zu machen.

Der Kurs ist in insgesamt neun Einzelkapitel mit jeweils unterschiedlichen Themen unterteilt. Zusätzlich gibt es sechs Maker-Projekte, in denen die beschriebenen Inhalte zur besseren Anschaulichkeit bereits im Maker umgesetzt wurden.

Die erste Version des Kurses ging im Herbst 2001 online und bestand damals noch lediglich aus den ersten drei Kapiteln; im Laufe der Zeit wurde der Kurs immer wieder erweitert und verbessert. Die letzte Aktualisierung des Kurses erfolgte im November 2004. Von Anfang an konnte der Kurs für die Offline-Nutzung auch komplett heruntergeladen werden.

Ab spätestens 2003 wurde jedoch das wesentlich ausführlichere Forgotten E-Book von Dr. Alzheim zunehmend populärer und zum De-Facto-Standardwerk, sodass Rattikarls Kurs immer mehr ein Schattendasein fristete. Eine leicht überarbeitete Fassung des Kurses wurde von Brainstormer ab 2007 in das TechWiki des Quartiers integriert und später auch in das Scientia-Wiki übernommen.

Der Kurs besitzt einige Schwächen. So ist der Aufbau nicht immer optimal gelungen; es werden etwa Switches bereits in Kapitel 1 erklärt, während auf Variablen erst im sechsten Teil eingegangen wird. Dies erschwert das Verständnis einiger Grundkonzepte. Zudem kommt der gesamte Kurs ohne Bildmaterial und mit vergleichsweise wenig Formatierung aus, was dem Lesefluss wenig förderlich ist.

Inhalt

Der Kurs führt schrittweise in die Grundlagen des RPG Maker 2000 ein. Behandelte Inhalte sind etwa die Bedienung der Oberfläche des Makers, Switches, Variablen, die Datenbank, diverse Eventbefehle, das Kampfsystem und vieles mehr. Während zu Beginn des Kurses eher die Grundkonzepte des Makers im Vordergrund stehen, werden in den späteren Kapiteln auch komplexere Inhalte, wie etwa der Einbau eines Tag-/Nachtwechsels oder Tipps zu Gamedesign und Story-Erstellung gegeben.

  • Teil #1 - Grundlagen
    • Erstellen von Maps
    • Setzen von NPC's mit Funktionen
    • Alles zu Switches
  • Teil #2 - Grundlagen Part 2
    • Teleports
    • Helden
    • Fähigkeiten
    • Objekte
  • Teil #3 - Let's Fight!
    • Monster
    • Kämpfe
    • Attribute
    • Conditions
    • Kursprojekt als Erklärung
  • Teil #4 - Mal wieder: Database!
    • (Kampf-)Animationen
    • Importieren von Sets
    • Terrains
    • ChipSets
    • Kursprojekt als Erklärung
  • Teil #5 - Alles hat ein Ende...
    • Vocabulary
    • System
    • Common Events
    • Kursprojekt als Erklärung
  • Teil #6 - Ein neuer Anfang
    • Variablen
    • Fork Conditions
    • Show Choice
    • Tag/Nacht System (bessere Version)
    • Kursprojekt als Erklärung
  • Teil #7 - Int(r)o the Unknown
    • Intros allgemein
    • Move Events
    • Kursprojekt: Intro
    • Pictures
    • Kursprojekt als Erklärung
  • Teil #8 - Random Dungeon Savepoints
    • Dungeons und alles, was dazu gehört
    • Speicherpunkte
    • Zufall
    • Kursprojekt als Erklärung
  • Teil #9 - Um Himmels Willen! Eine Story?
    • Planung eines Projektes
    • Wie erschaffe ich eine gute Story?
    • Häufige Fehler

Links

Quellen

Öffnen