Stööö

Aus Makerpendium.de
Stoeoeoe avatar.png
Stoeoeoe avatar.png
Stööö
(Stoeoeoe; Stööö, die Krähe)
1988
Primär bekannt für
Webmaster und Administrator im Quartier
RMArchiv-ID 171
Registrierung 25.04.2003
Beiträge 86
Registrierung 14.04.2002
Beiträge 8522
Avatar (alt)
Stööö Avatar alt 2.gif

Stööö (* 1988; auch in der Schreibweise „Stoeoeoe“ bekannt) ist ein ehemaliger Schweizer RPG-Maker-Spielentwickler. Besonders bekannt war er jedoch weniger als Entwickler, sondern für seine langjährige Mitarbeit im Staff des RPG-Maker-Quartiers. Dort war er zunächst Moderator, später Administrator und schließlich auch Webmaster.

Stööö als er selbst in den RTP Cutscenes

Stööö stieß im April 2002 zum RPG-Maker-Quartier, welches schnell seine Heimat-Community in der Maker-Szene wurde. In anderen Foren war er so gut wie nicht aktiv.

Sein erstes größeres Maker-Projekt, an dem er mitwirkte, war das umstrittene Ephik von VegetaMjshima (später Lenin), welcher ihn im Laufe des Jahres 2002 zusammen mit Bender als Mitarbeiter rekrutierte. Die Zusammenarbeit mit dem Projektleiter VegetaMjshima verlief jedoch schwierig. Direkt zum Demo-Release Ende 2002 trat Stööö aus dem Ephik-Team zurück, da ihm die Ausrichtung des Projekts nicht zusagte. Das Projekt, das allgemein als große Enttäuschung galt, wurde kurz darauf ohnehin abgebrochen.

Erfolgreicher waren Stöös nächste Projekte: Er entwickelte ab 2003 gemeinsam mit ZidaneFFIX das Spiel Fortress of Souls und war 2004 mit Rianq und Nyanko an der Maker-Kurzfilmsammlung RTP Cutscenes beteiligt. Mit Brainstormer und Rattikarl arbeitete er zudem einige Jahre lang hinter den Kulissen an einem Maker-„Geheimprojekt“, welches jedoch nie an die Öffentlichkeit gelangte. Zudem veröffentlichte er mehrere Skripte (unter anderem ein Buchskript, einen Taschenrechner, ein Sehender-NPC-Skript, eines zur Selbstzerstörung und ein Wer-gerade-spricht-Skript) sowie einige selbst erstellte Ressourcen.

Neben seinen Aktivitäten als Entwickler stieg Stööö außerdem im Forum recht schnell in den Staff auf. Zunächst war er ab Herbst 2002 Moderator im Awards-Forum, bevor er dann das RPG-Maker-Technik-Forum und später noch weitere Bereiche des Forums betreute. Zuvor hatte er bei Snipers Mini-Community rm2kworld.de erste Erfahrung als Mod sammeln können.

Stööö verwendete lange Zeit einen Raben als Avatar und war zeitweise auch unter dem Nick „Stööö, die Krähe“ aktiv. Dieser Avatar war lange sein Markenzeichen. In einigen Versionen des Avatars trug der Rabe sogar noch einen Hahnenkamm, sodass der Avatar wie eine Symbiose aus verrücktem Huhn und Rabe wirkte. Mit seinen Rabenavataren wurde Stööö sogar in einer Reihe von Maker-Spielen verewigt, wie etwa RTP Cutscenes. Dort trat er in typischer Raben-Montur als humoriger Erzähler auf. In Grandys Kultspiel Unterwegs in Düsterburg ist er mit einer Gastrolle als sprechender Rabe Stöö verewigt, wo er mit dem stummen Mädchen Sarah zusammen lebt. Diese Gastrolle, die auch Teil einer Nebenquest war, inspirierte GSandSDS um 2005 zur Entwicklung des eigenständigen Spiels Sarah, in dem der Rabe Stöö eine der beiden Hauptfiguren gewesen wäre. Sarah sollte im UiD-Weltenbau-Projekt angesiedelt sein, erschien aber letztlich nie.

Stööö war mit Feldherr und Firedrop einer der Schweizer User des Quartiers, die mit WilderDudelSack besonders in Konflikt standen. Ihm gegenüber ausgesprochene Drohungen durch Dudel führten zu einem Skandal, der von seinem Moderator-Kollegen Rob in die Öffentlichkeit getragen wurde und später als die „Akte WilderDudelSack“ in Erinnerung blieb. Nach Dudels endgültigem Bann im August 2004 beruhigte sich die Lage jedoch schnell wieder.

Im Dezember 2006 trag Stööö freiwillig aus dem Staff des Quartiers zurück, blieb dem Forum aber noch lange erhalten.

Stööö war lange mit Lilie aus dem Quartier liiert. Im Quartier war er als Mod und Admin wegen seines eher lockeren und entspannten Stils beliebt.

Bis 2011/12 war er noch mit gewisser Regelmäßigkeit im Quartier anzutreffen, danach nur noch sehr sporadisch. Seinen letzten Beitrag verfasste er dort 2018.

Trivia

Stööös Gastrolle in Unterwegs in Düsterburg
  • Stööös Gastrolle als sprechender Rabe in Unterwegs in Düsterburg war eine der beliebtesten und stimmigsten Gastrollen im Spiel.
  • Die Gastrolle wäre durch das Spiel Sarah fast zu einem eigenen Spiel ausgebaut worden. Wäre diese erschienen, wäre Stööö eines der wenigen Community-Mitglieder gewesen, die der Hauptcharakter eines nicht von ihnen selbst entwickelten Maker-Spiels sind.
  • Obwohl er anfangs noch Mitarbeiter bei VegetaMjshimas Hype-Spiel Ephik war, bezeichnete er das Spiel schon kurz nach Release der Demo als enttäuschend und bereute seine Mitarbeit.
  • Obgleich Raben-Avatare ein Markenzeichen Stööös waren, verwendete er die letzten Jahre im Quartier einen ganz anderen Avatar.

Spiele

Weblinks


Öffnen