KanjiHack

Aus Makerpendium.de
Das Logo der Gruppe

KanjiHack (ehemals Dante Translation Project) war eine im Frühjahr 1997 von Ch33sE und TNomad gegründete britische Romhacking-Gruppe. Als Erste überhaupt übersetzten KanjiHack einige Versionen des RPG Maker ins Englische und machten sie somit auch westlichen Nutzern zugänglich. Namentlich waren dies zuerst die beiden für das SNES erschienenen RPG Maker: Super Dante und RPG Maker 2, sowie zuletzt auch den RPG Maker 95. Keine der Übersetzungen wurde jedoch endgültig fertiggestellt, sie legten jedoch den Grundstein für die internationale Maker-Szene.

Geschichte

Erweitertes Logo mit Zeichnungen der beiden Gründer Ch33sE und TNomad

KanjiHack wurde im Sommer 1998 gegründet, die beiden Schlüsselfiguren dabei waren Ch33sE und TNomad. Die Gruppe übersetzte ab spätestens Juli 1997 den RPG Maker: Super Dante in Englische. Dieser war nur für das Super Nintendo erschienen, weshalb KanjiHack auf der eigenen Website einen Patch für die jeweiligen Roms anbot. Illegale Roms selbst bot die Gruppe jedoch nie an.

Schon im September 1997 begann KanjiHack auch den Nachfolger, den RPG Maker 2, ins Englische zu übersetzen und veröffentlichte eine erste Alpha-Version ihrer Lokalisierung. Die Übersetzungen liefen zunächst parallel mit teilweise wöchentlichen Updates für beide Maker, bevor nach einer Weile die Super-Dante-Lokalisierung zugunsten der RPG-Maker-2-Übersetzung abgebrochen wurde. Einige Zeit später trat allerdings Moose der Gruppe bei und setzte die Super-Dante-Übersetzung für KanjiHack im Alleingang wieder fort.

Auf der Webseite von KanjiHack gab es ab 1998 eine Unterseite mit dem dem Titel Fantasy Maker's Vault, das die vermutlich erste Makercommunity überhaupt darstellte. Dort konnten Entwickler ihre mit den SNES-RPG-Makern selbsterstellten Spiele zum Download (als Speicherstand für Emulatoren) anbieten, es gab dort auch regelmäßige Contests. Später kooperierte man mit RPG Maker Gurus und RPG-Haven.com.

Noch 1998 entdeckte KanjiHack den RPG Maker 95 und begann ebenfalls diesen ins Englische zu übersetzen. Als ASCII, der Hersteller der Maker-Reihe, davon erfuhr, drohte man der Gruppe mit rechtlichen Schritten. Berichten aus der Romhacking-Szene zufolge, war dies der erste Vorfall, dass ein Unternehmen aus der Gaming-Branche seine kommerziellen Interessen gegenüber inoffiziellen Übersetzungen durchzusetzen versuchte. Die Gruppe löste sich daraufhin im April 1999 auf und der russische Programmierer Don Miguel beendete die englische Übersetzung des RPG Maker 95. Lange Zeit wurde vermutet, dass ASCIIs E-Mail an die Gruppe in Wirklichkeit ein Fake war. Ob dieses Gerücht jedoch stimmte, bleibt wohl für immer offen.

In der ReadMe-Datei der RPG-Maker-2-Übersetzung wurden folgende Personen als Mitglieder von KanjiHack genannt: Ch33sE, TNomad, Moose, Fire Spelll, Tarim und Aspetra. Ch33sE war der Teamleiter und „Main Rom Editor“, während TNomad die eigentliche Übersetzung erledigte und darüber hinaus auch „Rom Editor“ war. Aspetra war als Community-Manager tätig und übernahm gegen Ende der Gruppe auch die Administration der Webseite. Nach der Auflösung der Gruppe verließ TNomad die Romhacking-Szene endgültig, während Ch33sE aufgrund universitärer Verpflichtungen keine Zeit mehr fand. Lediglich Aspetra war von den Kernmitgliedern noch einige Zeit aktiv und verwaltete die nächsten 2 Jahre noch mehrere Webseiten, Communities und IRC Channels, bis der RPG Maker 95 schließlich durch die RPG 2000-Übersetzung von Don Miguel an Bedeutung verlor.

Die Gründungsmitglieder stammten aus dem Vereinigten Königreich.

Auch wenn sich KanjiHack bereits auflöste, bevor die Maker-Reihe im Westen größere Popularität erreichte, trugen sie dennoch maßgeblich zu deren dortiger Verbreitung bei.

Siehe auch

Links

Öffnen / Schließen
● Die frühe internationale Maker-Szene