RPGmaker.net (2000)

Aus Makerpendium.de
▼▲
RPGmaker.net
RPGmaker.net ScreenshotAug.png
Homepage http://rpgmaker.net (archive.org)
Gründer Kindred, Rast, Linguar, Airzone
Sprache Englisch
Gründungsdatum Januar 2000
Aktiv bis Frühling 2001
Online bis Herbst 2001
RPGmaker.net im Oktober 2000
(Vor der Übertragung nach EFront)
Blauhaarige Dame links oben: Das Maskottchen Koyasha.

RPGmaker.net (Manchmal abgekürzt als RM.net) war eine kurzlebige Community, die sich der Spieleentwicklung mit einer Vielzahl von RPG-Maker-Alternativen widmete. Nach einer rasanten Wachstumsphase ging die Webseite wegen eines missglückten Server-Transfers schnell wieder unter.

Nicht zu verwechseln mit: RPGMaker.net, der im Juni 2007 von Holbert, WIP und Ankylo gegründeten, neuen Community desselben Namens.

Geschichte

Im Dezember 1999 nahmen Kindred und Rast Kontakt mit den Entwicklern Linguar und Airzone auf. Rast war der Entwickler der RPGEngine, deren Website von Kindred verwaltet wurde. Linguar und Airzone waren jeweils die Programmierer hinter RPGCK und RPG Studio und waren bereits im Oktober 1999 eine Partnerschaft für eine eigene Webseite eingegangen. Zusammen schmiedete man Pläne für eine neue Community, welche einen Monat später, im Januar 2000, als RPGmaker.net online ging und in einer ersten Version die drei genannten „Next Generation“ Spiele-Engines unterstützte.

Von dem User Radium_Radish wurde ein Channel #rpgmaker.net auf dem AsixNet-IRC-Netzwerk eingerichtet, welcher wenig später nach DynastyNet verschoben wurde. Unzufrieden mit den Methoden des Moderators Darshu gründeten die User Blade, Johan, Daegan und Darien später einen konkurrierenden Channel, ebenfalls #rpgmaker.net genannt, auf dem Stormdancing-IRC-Netzwerk. Um das Gewirr an Netzwerken zu vervollständigen, gründete Johan mithilfe von VonZippa einen offiziellen IRC-Server, der unter der Adresse irc.rpgmaker.net gehostet wurde.

Im Sommer 2000 war die Community bereits stark gewachsen. Auch die Liste der unterstützten Engines wuchs stetig. Hinzu kamen unter anderem die Dragon Engine (Entwickelt von Litmus Dragon), RPG-Creator (Entwickelt von DiscoStew) und die Sphere RPG Engine (Entwickelt von AegisKnight). Auch der RPG Maker 2000 wurde offiziell unterstützt, war jedoch nur eines unter vielen dort behandelten Programmen. Zum Team stieß außerdem der Entwickler Spoony Bard hinzu, der sich um die Mailbag kümmerte.

Man setzte sich das Ziel, die zentrale Anlaufstelle für die gesamte Independent-Maker-Szene zu werden. Diese Periode wurde später als das Goldene Zeitalter bezeichnet. Doch dieses sollte nicht lange andauern.

VonZippa, der den offiziellen IRC-Server der Webseite verwaltete, löste, frustriert von seinem Übergewicht und Single-Dasein, immer wieder Unstimmigkeiten aus, sollten diese Trigger-Themen erwähnt werden. In einem Wutanfall richtete er ein Chaos am Server an und verlor anschließend seine Privilegien. Weitere Kontroversen, wie die Unzufriedenheit mit der Führung und starkem Widerspruch zu vorgeschlagenen Netzwerk-Wechseln führten zu einem allgemein schlechten Klima in den offiziellen IRC-Channels. Während eines Server-Wechsels leitete Rast die IRC-Nutzer temporär auf ein obskures Netzwerk namens Draconic um, welches hauptsächlich von Otherkin frequentiert wird, die sich für Drachen halten und eine ablehnende Haltung gegenüber Menschen besitzen. Dies verschärfte die Spannungen zusätzlich.

Aufgrund der hohen Kosten für den Betrieb der Webseite gingen Rast und Kindred eine Partnerschaft mit dem Marketing-Netzwerk EFront ein. Der Server-Wechsel ging vorerst ohne Probleme vonstatten. Ein neues, professioneller wirkendes Design, das sich an den Vorgaben von EFront orientierte, wurde gut angenommen. Doch es wurde sich vermehrt wegen längerer Ladezeiten beschwert. Ein weiterer Server-Wechsel seitens EFront Media im Frühjahr 2001 erwieß sich jedoch als Todesstoß für die Community. Aufgrund technischer Probleme gingen sämtliche Daten, inklusive aller Hosted Sites verloren. Es wurde zunächst versichert, das Problem läge an einem Bug, der den Root-Zugriff verweigerte und das Problem sei in wenigen Tagen gelöst. Doch aus Tagen wurden schließlich Wochen. Währenddessen verließ Rast das Team spurlos und auch Johan und Darien verließen den offiziellen IRC.

Nach einem erfolglosen Relaunch im Frühling 2001 ging die Website Ende 2001 endgültig offline. Neben einer neu eingeführten strikten Anti-Rm2k-Politik war der Hauptgrund des Misserfolgs, dass die meisten User auf andere aufstrebende Plattformen wie GamingW, GamingGroundZero und RPG2knet.com weitergezogen waren.

Nachlass

Das Projekt RPGmaker.net war ohne Zweifel von bemerkenswertem Wachstum und Potenzial gekennzeichnet. Bekannte Entwickler wie Spoony Bard und PhoenixX_2 nutzten das Hosting-Angebot des Netzwerks. Es gab auch eine RM2k-Subseite, die von Bartek Gniado alias Fenix, dem späteren Gründer von GamingW.net, geleitet wurde. [1] Auch die in der frühen Szene beliebte Topsite RPGMaker Top 10 wurde im Netzwerk von rm.net gehostet. [2]

Ab 2002 leitete die Domain auf GamingW.net weiter. Relaunch-Pläne, RPGmaker.net als Partnerseite von GamingW weiterzuführen, wurden jedoch nie umgesetzt. Ab 2003 arbeiteten Szene-Veteranen Holbert, WIP und Ankylo an einer neuen Version der Seite, die im Juni 2007 offiziell als RPGMaker.net starten sollte.

Links

Quellen

  1. rm2k.rpgmaker.net (Archivierte Version vom 18. Oktober 2000)
  2. RPGMaker Top 10 (Archivierte Version vom 18. Oktober 2000)
Öffnen / Schließen
● Die frühe internationale Maker-Szene