Firedrop

Aus Makerpendium.de
▼▲
Firedrop avatar.jpg
Firedrop avatar.jpg
Firedrop
(Firi, Fero)
1987
Primär bekannt für
Das Geheimnis Gwendolyns
Moderator im Quartier
Primär aktiv bei RPG-Maker-Quartier
Registrierung 02.06.2003
Beiträge 23
Registrierung 10.06.2002[1]
Beiträge 1646
Früherer Avatar

Firedrop (teilweise auch Fero oder Firi; * 1987) ist ein ehemaliger Schweizer RPG-Maker-Entwickler. Er stieß 2002 zur Maker-Szene und war primär im RPG-Maker-Quartier aktiv, wo er zeitweise einen Moderatorposten bekleidete und zu den bekanntesten Usern zählte.

Seinen Einstieg als Entwickler hatte er 2002 mit dem Horrorspiel Fearland, an dem er gemeinsam mit Feldherr arbeitete. Mit Feldherr war er auch persönlich bekannt; insgesamt erschien eine Demo. Nach Fearland arbeitete er an Fearland Zero, dem Prequel zu Fearland, und anschließend an Hidden Joker, die beide abgebrochen wurden.

Hauptsächlich bekannt wurde er jedoch für seine Arbeit an Das Geheimnis Gwendolyns, an dem er zusammen mit Lightywall arbeitete. Das Spiel war in Grandys Weltenbau-Kosmos angesiedelt und gehörte zeitweise zu den vielversprechendsten Projekten im UiD-Universum. Auch Feldherr und Alexius Hawkwood waren in die Entwicklung miteinbezogen.

Firedrop gehörte im Sommer 2004 zusammen mit Stööö, Feldherr und einigen anderen zu einer Reihe prominenter Quartier-Nutzer, die von WilderDudelSack bedroht wurden, welcher infolgedessen dauerhaft aus dem Quartier und dem RPG-Atelier verbannt wurde. Die Ereignisse, die das Quartier vor eine Zerreisprobe stellten, wurden durch einen gleichnamigen Post Dr. Alzheims später als die „Akte „WilderDudelSack“ bekannt und zählten zu den größten Skandalen des Quartiers.

Ende 2004 trat er, fast zeitgleich mit Feldherr, von seinem Moderatorposten im Quartier zurück und war seitdem nur noch selten in Makerforen anzutreffen. Im Gegensatz zu Feldherr zog er sich aber noch nicht ganz zurück. Im Frühjahr 2005 stellte er den Trailer zu Gwendolyn vor, der erneut positiv ankam. Bis 2006 postete er noch sporadisch im Quartier.

Nach Angaben von Mike soll er aber zumindest bis Ende 2007 noch an Gwendolyn gearbeitet haben. Im Sommer 2008 meldete er sich noch ein allerletztes mal im Quartier zurück, danach verlieren sich seine Spuren endgültig.

Firedrop war eine Zeit lang mit Lilie liiert.

Spiele

Links