Unterwegs in Düsterburg

Aus Makerpendium.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Unterwegs in Düsterburg
Uid1.png
Homepage Offline
Genre Klassisches Rollenspiel
Sprache Deutsch
Neueste Version 1.21
Veröffentlichung Ende 2001 (Erste Demo)
2002 (Erste Vollversion)
Mai 2004 (V. 1.21)
Entwickler Grandy
Erstellt mit RPG Maker 2000
Herunterladen VV1.21
Entwicklungsstatus Fertiggestellt

Unterwegs in Düsterburg ist ein erstmals 2002 erschienenes RPG-Maker-Spiel des deutschen Entwicklers Grandy. Es stammt aus der Frühzeit der deutschen RPG-Maker-Szene und gehört heute zu den bekanntesten Titeln. Aus technischer Sicht war UiD zwar eher gewöhnlich und verwendete etwa das Standard-Kampfsystem und klassische REFMAP-Chipsets für das Mapping. Dennoch schaffte es UiD, die Spieler mit seinem Charme, seiner schön und humorvoll gestalteten Spielwelt und einer spannenden Hintergrundgeschichte in seinen Bann zu ziehen. Nach der ersten Vollversion im Jahr 2002 erschien das letzte Update schließlich im Jahr 2004.

Über das Spiel

Unterwegs in Düsterburg gilt heute als einer der Klassiker der deutschen Maker-Szene. Je nach Spielweise bietet der Titel zwischen 15 und 40 Stunden Spielzeit. Es gibt zahlreiche Nebenquests und verborgene Orte und Schätze. Besonders die packende und gleichzeitig humorvolle Inszenierung und Erzählweise sowie die wie aus einem Guss wirkende Spielwelt machten UiD damals zu einem großen Erfolg - obwohl dieses technisch eher unauffällig war.

Mit der Entwicklung begann Grandy im Oktober 2001, noch im selben Jahr folgte eine erste Demo. Als sich das Projekt der Fertigstellung näherte, wurde Grandy von Alexius Hawkwood und GSandSDS dabei unterstützt.

Hintergrundgeschichte

Grandy, der Protagonist des Spiels, erwacht eines Tages mitten in einem Wald und tritt aus einer Nebelbank. Er hat keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit, das einzige, an das er sich noch erinnern kann, ist der Name Libra, und dass der Hund, der auf einmal vor ihm steht, irgendwie zu ihm gehört.

Zusammen mit seinem Hund, der auf den Namen Julie hört, versucht Grandy erstmal zu erkunden, wo er sich eigentlich befindet und trifft dabei auf Dankwart, einen älteren Herren, der in einer Strohhütte haust, ganz im Widerspruch dazu aber ansonsten einen recht vornehmen und höflichen Wesenszug an sich hat. Von ihm erfährt Grandy, dass sie sich in einer Gegend, die den Namen Ostmarken trägt, befinden, einem Ort ganz am östlichen Rande des Herzogtums Düsterburg, ehemals Falkenburg, das seit mittlerweile 20 Jahren von einem Unhold namens Wahnfried regiert wird. Dieser Wahnfried hat die Herrschaft und den Herzogstitel damals mit Gewalt an sich gerissen.

Dankwart offenbart ihm schließlich auch, der ehemalige Herzog zu sein, der damals vor 20 Jahren von Wahnfried entmachtet wurde, und seit dieser Zeit hier in den Ostmarken im Exil lebt. Auch die mysteriöse Libra will Dankwart getroffen haben, die seinen Angaben nach mit Grandy das gleiche Schicksal zu teilen scheint. Doch kann eine solch ungeheuerliche Geschichte wirklich wahr sein?

Bilder

Uid7.jpg   Uid2.jpg

Uid3.jpg Uid4.jpg Uid5.jpg Uid6.jpg

Siehe auch

Links

LetsPlays (Auswahl)


● Spiele von Grandy

● Düsterburg
Zwei LebenUnterwegs in DüsterburgUiD:Remake

● Abgebrochene Spiele
Charistotos Krass und der Wald des Wahnsinns1899 - London Gothic