Firedrop: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Makerpendium.de
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:firedrop_avatar_alt.png|thumb|<small>Früherer Avatar</small>]]
 
[[Bild:firedrop_avatar_alt.png|thumb|<small>Früherer Avatar</small>]]
'''Firedrop''' (* 1987) ist ein ehemaliger Schweizer RPG-Maker-Entwickler. Er stieß 2002 zur Maker-Szene und war primär im [[RPG-Maker-Quartier]] aktiv, wo er zeitweise einen Moderatorposten bekleidete.  
+
'''Firedrop''' (teilweise auch ''Fero''; * 1987) ist ein ehemaliger Schweizer RPG-Maker-Entwickler. Er stieß 2002 zur Maker-Szene und war primär im [[RPG-Maker-Quartier]] aktiv, wo er zeitweise einen Moderatorposten bekleidete.  
  
 
Seinen Einstieg als Entwickler hatte er 2002 mit dem Horrorspiel [[Fearland]], an dem er gemeinsam mit [[Feldherr]] arbeitete. Mit Feldherr war er auch persönlich bekannt; insgesamt erschien eine Demo. Nach Fearland arbeitete er an [[Fearland Zero]], dem Prequel zu Fearland, und anschließend an [[Hidden Joker]], die beide abgebrochen wurden.
 
Seinen Einstieg als Entwickler hatte er 2002 mit dem Horrorspiel [[Fearland]], an dem er gemeinsam mit [[Feldherr]] arbeitete. Mit Feldherr war er auch persönlich bekannt; insgesamt erschien eine Demo. Nach Fearland arbeitete er an [[Fearland Zero]], dem Prequel zu Fearland, und anschließend an [[Hidden Joker]], die beide abgebrochen wurden.

Aktuelle Version vom 15. Februar 2020, 00:46 Uhr

Früherer Avatar

Firedrop (teilweise auch Fero; * 1987) ist ein ehemaliger Schweizer RPG-Maker-Entwickler. Er stieß 2002 zur Maker-Szene und war primär im RPG-Maker-Quartier aktiv, wo er zeitweise einen Moderatorposten bekleidete.

Seinen Einstieg als Entwickler hatte er 2002 mit dem Horrorspiel Fearland, an dem er gemeinsam mit Feldherr arbeitete. Mit Feldherr war er auch persönlich bekannt; insgesamt erschien eine Demo. Nach Fearland arbeitete er an Fearland Zero, dem Prequel zu Fearland, und anschließend an Hidden Joker, die beide abgebrochen wurden.

Hauptsächlich bekannt wurde er jedoch für seine Arbeit an Das Geheimnis Gwendolyns, an dem er zusammen mit Lightywall arbeitete. Das Spiel war in Grandys Weltenbau-Kosmos angesiedelt und gehörte zeitweise zu den vielversprechendsten Projekten im UiD-Universum. Auch Feldherr und Alexius Hawkwood waren in die Entwicklung miteinbezogen.

Bis 2005 war er äußerst aktiv in Makerforen, spätestens nach 2006 aber nur noch äußerst sporadisch. Laut einigen mit ihm bekannten Usern soll er aber zumindest bis 2007 noch an Gwendolyn gearbeitet haben. Nach Ende 2007 scheint er sich endgültig aus der Makerszene zurückgezogen zu haben.

Spiele

Links