Dawnatic Games

Aus Makerpendium.de
Das Dawnatic-Logo

Dawnatic Games war ein 2006 vom Vampires-Dawn-Erfinder Alexander „Marlex“ Koch gegründetes Spiele-Entwicklungsstudio. Bis zur Auflösung Ende 2009 erschienen über die Firma insgesamt vier in Java2ME entwickelte Handy-Spiele. Dawnatic Games war das vermutlich erste kommerzielle Spiele-Entwicklungsstudio, das maßgeblich von Personen aus der deutschen Maker-Szene gegründet wurde.

Geschichte

Bereits gegen Ende der Entwicklung von Vampires Dawn 2 begann Marlex Ambitionen zu hegen, Spieleentwicklung auf einem professionellen und kommerziellen Niveau zu betreiben. Das noch mit dem RPG Maker 2003 entwickelte Vampires Dawn 2 erschien schließlich im Herbst 2005; in dessen Intro war dann bereits der Name eines Entwickler-Studios, RedMoon Games, zu sehen und Marlex registrierte zum VD2-Release auch die Adresse redmoongames.de. Da es jedoch bereits einen anderen Spieleentwickler mit diesem Namen gab, musste Marlex dann aber eine andere Unternehmensbezeichnung finden.

Im Frühjahr 2006 gründete er gemeinsam mit seinem ehemaligen Studienkollegen Maik Srba und dem aus der Maker-Szene bekannten Grafiker Pietro D'Amore schließlich Dawnatic Games.[1] Rechtlich firmierte das Unternehmen als Dawnatic Games GbR[2] und widmete sich von Anfang an der Entwicklung von Mobilspielen, vornehmlich für Handys.

Um an den Erfolg von Marlex' RPG-Maker-Spielen anzuknüpfen, spielten fast alle Titel des Unternehmens im Vampires-Dawn-Universum, einer von Marlex erdachten Spielwelt, die ab 2001 mit Vampires Dawn - Reign of Blood auf dem RPG Maker 2000 populär wurde. Dawnatic Games führte außerdem das offizielle Vampires-Dawn-Forum fort[3], welches bereits 2003 als Forum für Marlex' Maker-Spiele gegründet wurde.

Das erste Produkt des Unternehmens war Vampires Dawn - Deceit of Heretics, das im August 2007 nach fast zwei Jahren Entwicklungszeit für J2ME-fähige Handys auf den Markt kam. Es handelte sich dabei um ein klassisches 2D-Rollenspiel, ganz im Stile der ersten beiden Vampires-Dawn-Titel und kann als Prequel zu diesen gesehen werden. Deceit of Heretics erhielt sehr positive Kritiken und gewann beim Deutschen Entwicklerpreis 2007 in der Kategorie „Bestes Mobile RPG Adventure“ den ersten Platz. Es war auch das erste Vampires-Dawn-Spiel, das von Anfang an neben Deutsch auch auf Englisch verfügbar war.

Vampires Dawn - Deceit of Heretics wurde insgesamt über 25.000 mal verkauft.[4]

Anschließend begann Dawnatic mit der Entwicklung eines Nachfolgers, welcher von Fans schon als potentielles Vampires Dawn 3 gehandelt wurde.

Außerdem erschienen noch 2008 mit Vampires Dawn - Battle Towers und Vampires Dawn - Elemental Mage zwei Spinoffs im Vampires-Dawn-Universum, ebenfalls für J2ME-fähige Handys. Neben dem Nachfolger zu Deceit-of-Heretics war auch ein Ableger der Reihe für Nintendo DS in Arbeit.

Für die Entwicklung der eigenen Rollenspiele nutzte Dawnatic Games ein selbstentwickeltes Tool namens Dawnatic Games Creator, welches ursprünglich bereits 2008 in erweiterter Form als Cross-Plattform-Game-Editor auf den Markt kommen sollte.[5] Die Idee, ein solches, dem RPG Maker nicht unähnliches, Programm zu entwickeln, war wohl ein weiteres Zeichen für Marlex' Verbundenheit mit der Maker-Szene. Letztlich erschien der Dawnatic Games Creator jedoch nie.

Das letzte Produkt des Unternehmens war das Anfang 2009 erschienene Flower Power Gecko, welches auch der erste Titel von Dawnatic war, welcher nicht im Vampires-Dawn-Universum angesiedelt war. Auch dieses Spiel wurde für J2ME-fähige Handys entwickelt.

Zu diesem Zeitpunkt begann jedoch der Markt für klassische Handyspiele einzubrechen, da inzwischen Smartphones mit ihren jeweiligen AppStores einfachere Handys mehr und mehr verdrängten. Außerdem hatte die damals grassierende Finanzkrise negative Auswirkungen auf Dawnatic, das 2009 seine Publisher verlor.

Nachdem schon einige Zeit zuvor darüber spekuliert wurde, gab Marlex im Januar 2010 das Aus von Dawnatic Games und aller noch in Entwicklung befindlichen Projekte bekannt. Gleichzeitig äußerte er auch seine Absicht, sich ganz aus der Spieleentwicklung zurückziehen zu wollen.[4] Dies war das Ende der ersten kommerziellen Spieleentwicklungsfirma, die direkt aus der deutschen Maker-Szene entstanden war.

Einige Jahre später sollte sich Marlex' jedoch unerwartet in der Maker-Szene zurückmelden. Seit Ende 2012 arbeitet er an Vampires Dawn 3, auf Basis des RPG Maker MV, das ebenfalls wieder kommerziell erscheinen soll. Dabei wurde auch der Name Dawnatic Games wieder belebt.

Spiele

Quellen

Öffnen / Schließen
● Spiele von Marlex