1899 - London Gothic: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Makerpendium.de
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
{{Spiel_Info|
 
{{Spiel_Info|
 
name=1899 - London Gothic|
 
name=1899 - London Gothic|
bild=[[Bild:1899_london_gothic_banner.png|320px]]|
+
bild=[[Bild:1899_london_gothic_titel.jpg|320px]]|
 
homepage=''Offline''|
 
homepage=''Offline''|
 
genre=Adventure|
 
genre=Adventure|

Aktuelle Version vom 29. Juni 2020, 15:33 Uhr

▼▲
1899 - London Gothic
1899 london gothic titel.jpg
Homepage Offline
Genre Adventure
Sprache Deutsch
Neueste Version -
Veröffentlichung Mai 2005 (Erster Trailer)
Dezember 2006 (2k-Intro)
April 2007 (Zweiter Trailer)
Entwickler Grandy
RAMart
IMAGI.nation
Der Rabauke
Erstellt mit RPG Maker 2000
RPG Maker XP
RMArchiv-ID 2017
Status Abgebrochen

1899 - London Gothic ist ein unvollendetes RPG-Maker-XP-Spiel, das ab 2004 zunächst alleine von Grandy, später von einem vierköpfigen Team unter seiner Leitung entwickelt wurde. Es spielte im London des späten viktorianischen Zeitalters und war inspiriert von echten und fiktiven Figuren dieser Epoche, darunter Sherlock Holmes oder Jack the Ripper.

Nach dem Umstieg vom RPG Maker 2000 auf den RPG Maker XP baute Grandy ein Team auf, zu dem neben ihm selbst noch RAMart, IMAGI.nation und Der Rabauke angehörten. Wegen interner Probleme wurde 1899 - London Gothic Ende 2007 abgebrochen.

Über das Spiel

Grandy hatte nach Unterwegs in Düsterburg fast schon Starstatus in der deutschsprachigen Makerszene erreicht. Dementsprechend stieß er auf großes Interesse, als 2004 bekannt wurde, dass er mit 1899 - London Gothic an einem neuen Projekt arbeitete. Dieses war zunächst noch ein Ein-Mann-Projekt, das ursprünglich noch auf dem RPG Maker 2000 gestartet wurde. Nach eigenen Angaben spiegelte dieses Spiel Grandys eigene Interessen wesentlich stärker wieder, als dies bei Düsterburg der Fall gewesen sei. Mit 1899 - London Gothic versuchte er seine Liebe für Literatur der viktorianischen Zeit (Wilde, Dickens, Doyle, Stoker) mit seinem Interesse an Pen&Paper-Rollenspielen, westlichen RPGs und LucasArts-Adventures zu verbinden. Ein erster Trailer erschien im Mai 2005.

Wegen der erweiterten technischen Möglichkeiten wechselte Grandy schließlich auf den RPG Maker XP und gründete ein Team, um sein ambitioniertes Projekt umsetzen zu können. Dazu gehörten neben ihm selbst RAMart (Technik und Programmierung), IMAGI.nation (Animationssequenzen) und Der Rabauke (Soundtrack und Sound-Engine). Für das Spiel wurden aufwendige Artworks und eigene Grafiken produziert, sowie ein speziell angefertigter Soundtrack, der das Flair der Epoche einfangen sollte.

Im April 2007 veröffentlichte man einen weiteren, „spielbaren“ Trailer auf RPGXP-Basis. Zu dieser Zeit zählte London Gothic zu den prominentesten und am meisten erwarteten deutschen RPG-Maker-XP-Spielen. Nach internen Problemen im Team wurde das Projekt allerdings noch Ende des Jahres gecancelt.

Handlung

Elf Jahre nachdem Jack the Ripper das East End in Angst und Schrecken versetzte, macht wieder ein Mörder die Straßen Whitechapels unsicher. Inspektor George Godley, der bereits in die früheren Ermittlungen involviert war, wird auf den Fall angesetzt. Was anfangs noch wie die Tat eines Nachahmers aussieht, nimmt schnell bedrohlichere Züge an: Es scheint, als wolle der Mörder diesmal alles richtig machen, was 1888 versäumt wurde.

Gameplay

London Gothic wurde von Grandy als „Hybrid aus klassischem Adventure und Rollenspiel“ beschrieben, bei dem Probleme meist durch „Phantasie und Deduktion“ zu lösen sein, was sicherlich Parallelen zu den Sherlock-Holmes-Romanen aufzeigt. London Gothic sollte daher auch ein „intellektuelles Vergnügen“ werden. Viel Wert wurde ebenso auf die Ausarbeitung der Charaktere und deren Interaktion untereinander gelegt, sowie auf einen „dynamischen“ Spielablauf.

Dennoch sollten auch Kämpfe eine wichtige Rolle einnehmen. Der erste Trailer, noch von der RM2k-Fassung, zeigte ein eigenes rundenbasiertes Taktik-Kampfsystem.

Bilder

RPG-Maker-XP-Version

Untersuchung.jpg Duster.jpg

RPG-Maker-2000-Version

London gothic rm2000 1.png London gothic rm2000 2.png

London gothic rm2000 3.png London gothic rm2000 4.png

Links


Öffnen / Schließen