Magic (Kartenspiel)

Aus Makerpendium.de
Magic-TheGathering Logo.png

Magic: The Gathering (kurz MtG; im deutschsprachigen Raum anfangs Magic: Die Zusammenkunft) ist ein 1993 bei Wizards of the Coast erstmals erschienenes Fantasy-Sammelkartenspiel. Das Spiel ist heute international populär, hat Millionen von Spielern weltweit und ist in mehreren Sprachen erhältlich. Speziell in der Nerdkultur erfreut es sich bis heute großer Popularität.

Ein Magic-Spiel
(Autor: zizouman; Quelle; Lizenz CC BY 2.0)

Erfunden wurde das Spiel von dem amerikanischen Spieleentwickler und Mathematiker Richard Garfield, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gerade in Mathematik promovierte. Er konzipierte das Spiel für kürzere Partien zwischendurch und hatte als Zielgruppe dabei speziell Studenten und Schüler im Auge, die zwischen Vorlesungen oder in Pausen eine Runde Spielspaß suchten.

Laut Hersteller gibt es über 20.000 verschiedene Karten, wobei jedes Jahr neue Erweiterungen erscheinen. Weltweit werden regelmäßige Turniere und Spielgruppen veranstaltet. Es gibt auch eine Szene an Profi-Magic-Spielern, die sich ihren Lebensunterhalt durch den Gewinn von Turnieren und Wettbewerben verdienen. Mit Magic: The Gathering Arena existiert auch eine offizielle eSport-Version des Kartenspiels.

Das Szenario von Magic ist über die Jahre zu einer detailliert ausgearbeiteten Fantasy-Welt ausgearbeitet worden, zu der es eine riesige Lore und zahlreiche Romane gibt.

Da die Maker-Szene traditionell sehr „nerdig” ist, ist es kein Wunder, dass Magic dort überdurchschnittlich populär ist. Auf praktisch allen NATOs und BMTs gab es Magic-Spiele. Der Einfluss von Magic auf die Maker-Szene spiegelt sich auch in einer Reihe von Avataren oder Nicknamen wider.

Siehe auch

Links

Öffnen
● Szene-Wissen und Netzkultur